Brandschutzunterweisungen und Schulungen

gemäß Arbeitsschutzgesetz, DGUV, ASR und VDI

Unterweisungen und Schulungen

SafetyConsult verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Brandschutz und Schulung. Unsere Dozenten sind bestens ausgebildet und mit modernster Technik ausgestattet.

Gerne bieten wir unsere Brandschutzunterweisungen und Schulungen auch als Inhouse-Schulung direkt in Ihrem Betrieb an.

Klicken Sie hier für Ihre direkte Anfrage.

Brandschutzunterweisung

Brandschutzunterweisung

Rechtsgrundlagen / Vorschriften:

  • Arbeitsschutzgesetz
  • ASR A2-2
  • ASR A2-3
  • DGUV Vorschrift 1
  • DGUV 205-023

Alle Beschäftigten müssen regelmäßig über die in ihrem Arbeitsbereich vorhandenen Brandgefahren und Brandschutzeinrichtungen (Feuerlöscheinrichtungen, Wandhydranten, Alarmierungseinrichtungen etc.) sowie das Verhalten im Gefahrenfall (Gebäuderäumung, Flucht- und Rettungswege, Sammelstelle) unterwiesen werden. Neue Mitarbeiter sind im Rahmen der Erstunterweisung über die wichtigsten betrieblichen Brandschutzaspekte zu informieren.

Personenkreis:

Alle Beschäftigten

Wiederholung:

mindestens einmal jährlich

Theorie

  • Brandschutz
  • Zündquellen, Brandklassen
  • Brandgefahren
  • Verhalten im Brandfall
  • Brandschutzeinrichtungen
  • Feuerlöscheinrichtungen
  • Sicherheitskennzeichnung, Flucht- und Rettungspläne
  • Brandschutzordnung
  • Wandhydranten
  • Sicherheitskennzeichnung
  • Flucht- und Rettungspläne
  • Alarmierungseinrichtungen
  • Verhalten im Gefahrenfall
  • Flucht- und Rettungswege
  • Evakuierung
  • Sammelstelle
Preisbeispiel für Ausbildung im Rhein-Main-Gebiet:
Pauschale für max. 20 Teilnehmer: 450,- EUR zzgl. MwSt.
Dauer: ca. 3 Stunden
Brandschutzhelfer

Brandschutzhelfer

Rechtsgrundlagen / Vorschriften:

  • ASR A2-2
  • DGUV Vorschrift 1
  • DGUV 205-023

Arbeitgeber müssen eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch fachkundige Unterweisung und praktische Übungen im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen vertraut machen und als Brandschutzhelfer benennen. Die Unterweisungen müssen die Anforderungen gemäß Arbeitsschutzgesetz §10/12, DGUV Information 205-023 und ASR A2.2 erfüllen.

Der Arbeitgeber hat diejenigen Beschäftigten zu benennen, die Aufgaben der Ersten Hilfe, Brandbekämpfung und Evakuierung der Beschäftigten übernehmen. Anzahl, Ausbildung und Ausrüstung der nach Satz 1

Personenkreis:

5% bei normaler Brandgefahr

Wiederholung:

Gemäß Gefährdungsbeurteilung, i.d.R. im Abstand von 3-5 Jahren

Theorie

1. Grundzüge des Brandschutzes
  • Grundlagen der Verbrennung und der Vorgänge beim Löschen
  • häufige Brandursachen/Brandbeispiele
  • betriebsspezifische Brandgefahren/Zündquellen
2. Betriebliche Brandschutzorganisation
  • Brandschutzordnung nach DIN 14096
  • Alarmierungswege und -mittel
  • betriebsspezifische Brandschutzeinrichtungen
  • Sicherstellung des eigenen Fluchtweges
  • Sicherheitskennzeichnung nach ASR A1.3
3. Feuerlöscheinrichtungen
  • Brandklassen A, B, C, D und F
  • Wirkungsweise und Eignung von Löschmitteln
  • geeignete Feuerlöscheinrichtungen
  • Aufbau und Funktion der im Betrieb vorhandenen Feuerlöscheinrichtungen
  • Einsatzbereiche und Einsatzregeln von Feuerlöscheinrichtungen und Wandhydranten
4. Gefahren durch Brände
  • Gefährdungen durch Rauch und Atemgifte
  • thermische Gefährdungen
  • mechanische Gefährdungen
  • besondere betriebliche Risiken
5. Verhalten im Brandfall
  • Alarmierung
  • Bedienung der Feuerlöscheinrichtungen ohne Eigengefährdung
  • Sicherstellung der selbstständigen Flucht der Beschäftigten
  • Besondere Aufgaben nach Brandschutzordnung Teil C
  • Löschen von brennenden Personen

Praxis

  • Handhabung und Funktion, Auslösemechanismen von Feuerlöscheinrichtungen
  • Löschtaktik und eigene Grenzen der Brandbekämpfung
  • realitätsnahe Übung mit Feuerlöscheinrichtungen
  • Wirkungsweise und Leistungsfähigkeit der Feuerlöscheinrichtungen erfahren
  • betriebsspezifische Besonderheiten
  • Einweisen in den betrieblichen Zuständigkeitsbereich
Preisbespiel für Inhouse-Schulung (bei Ihnen) im Rhein-Main Gebiet:
Pauschale für max. 20 Teilnehmer: 680,- EUR zzgl. MwSt.

Preis je Teilnehmer bei Schulung in unserem Schulungsraum in 65779
Kelkheim: 125,- EUR zzgl. MwSt.

Termine in Kelkheim:
02.05.2018
06.09.2018
17.10.2018
27.11.2018
Jeweils 09.-13:00 Uhr
Es sind noch Plätze frei.

Dauer: 4 Stunden
Anmeldung per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Evakuierungshelfer

Evakuierungshelfer

Rechtsgrundlagen / Vorschriften:

  • Arbeitsschutzgesetz
  • VDI 4062

Der Arbeitgeber hat diejenigen Beschäftigten zu benennen, die Aufgaben der Ersten Hilfe, Brandbekämpfung und Evakuierung der Beschäftigten übernehmen. Anzahl, Ausbildung und Ausrüstung der benannten Beschäftigten müssen in einem angemessenen Verhältnis zur Zahl der Beschäftigten und zu den bestehenden besonderen Gefahren stehen.

Personenkreis:

Gemäß Gefährdungsbeurteilung

Wiederholung:

Gemäß Gefährdungsbeurteilung

Theorie

  • Ausrüstung und Hilfsmittel
  • Dokumentation
  • Fluchtwege
  • Alarmierung bzw. Alarmierungsmittel
  • Alarmierung für Gehörlose
  • Verhalten in verrauchten Zonen
  • Lage der Sammelstellen
  • Hilfe für Menschen mit Behinderung
  • Führung und Hilfe für Besucher, Lieferanten und Angehörige von Fremdfirmen
  • Ausschalten von Betriebsanlagen und Einrichtungen
  • Schließen von Türen und Fenster
  • Das richtige Verhalten bei besonderen Gefahren
  • Einweisen der Feuerwehr
  • Rechtliche Grundlagen: Gesetze, Verordnungen, Richtlinien, Normen, Richtlinien

Diese Unterweisung basiert in der Regel auf eine vorhandene betriebliche Organisation wie z.B. ein Evakuierungskonzept.

Preise auf Anfrage.